Werkstätten:Tag 2004 in Erfurt Logo, Kongressbilder


Ergbnisse und Inhalte der Arbeitsgruppen

AG 1 Ist das Modell "Werkstatt" überholt? Institutionelle und gesellschaftliche Alternativen.
Podium mit Einführungsthesen und Streitgespräch unter Experten, Diskussion im Plenum, anschließend Weiterarbeit in Untergruppen

Podiumsteilnehmer:
Ulrich Scheibner, Geschäftsführer BAG:WfbM, Frankfurt (Leitung)
Jörg Bungart, Geschäftsführer "BAG Unterstützte Beschäftigung"; Hamburg
Wilfried Hautop, Geschäftsführer "Werkstatt Bremen";
Wolfgang Lühr, Geschäftsführer des Beschäftigungsträgers "alsterarbeit", Hamburg;
Dr. Reinhard Markowetz, Pädagogische Hochschule Heidelberg;
Karl-Hermann Seyl, Geschäftsführer "Gemeinschaftswerk Landstuhl"
Dr. Alexander Vater, Direktor der "Johannes-Anstalten", Mosbach
Inhalte Ergebnisse
AG 2 Die Werkstatt - ein teurer Weg am Arbeitsleben vorbei?
Pro und Kontra mit moderierter Diskussion an Tischgruppen

Diskussionspartner:
Frank Eitel "Vogtlandwerkstätten Greiz", Langenwetzendorf;
Ulrich Hiltl, "Naab Werkstätten", Schwandorf;
Holger Moeller, "Praunheimer Werkstätten", Frankfurt a.M.;
Harald Mohr, "Werkstatt Leverkusen/Rhein-Berg", Leverkusen;
Wilfried Moll "Werkstatt Hemmerden", Grevenbroich;
Heike Woost, "Lebenshilfewerk Magdeburg"
Inhalte Ergebnisse
AG 3 Zu schön um wahr zu sein: Bildung, Förderung, Persönlichkeitsentwicklung und individuelle Arbeit?
Personalentwicklung - Voraussetzung für eine qualifizierte Werkstattarbeit

Einführungsbeiträge von Werkstattexperten:
Annelie Lohs, Geschäftsführerin "Saale Betreuungswerk", Jena (Leitung);
Wim Beeren, Geschäftsführer "Renoir Consulting GmbH", Stuttgart;
Wolfgang Hamann, Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung,
Heidelberger Werkstätten, Mitglied im BeFAB
Jürgen Lütjens, Geschäftsführer "Elbe-Werkstätten", Hamburg;
Andrea Stratmann, GWW Sindelfingen, Betriebsstätte Magstadt.
Inhalte Ergebnisse
AG 4 Erwerbswirtschaft und Integrationsprojekte statt Werkstätten
- Sozialer Aufstieg, Karriereweg oder geschlossene Gesellschaft? -

Einführungsbeiträge von Experten aus der Erwerbswirtschaft, Integrationsprojekten und Werkstätten mit anschließender Diskussion in Untergruppen:
Bernhard Sackarendt, "St. Vitus-Werk", Meppen (Leitung);
Peter Baumotte (BAG FW), Werkstatt "Kloster Dobbertin", Dobbertin;
Alfred Czermak, Landeswohlfahrtsverband Hessen, Kassel;
Ernst-Jürgen Gehrke, Geschäftsführer HAKO-Werke GmbH, Bad Ol-desloe;
Ger Geuke "Stichting Dagcentra", V.V. Hengelo, Niederlande;
Simone Schüller (BAG uB), Universität Dortmund,
Fakultät Reha-Wissenschaften
Bernward Jacobs, Geschäftsführer "Stift Tilbeck", Havixbeck.
Inhalte Ergebnisse
AG 5 Differenzierte Arbeits-, Bildungs- und Förderangebote für Menschen mit schweren und schwersten Behinderungen
Vorstellung von Modellen, Erfahrungsberichte und Darstellung von Mitteln und Methoden mit anschließender Plenumsdiskussion und Untergruppen:
Walter Damböck, Werkstättenverbund Straubing (Leitung);
Prof. Dr. Mathias Dalferth, Fachhochschule Regensburg;
Prof. Dr. Harald Goll, Universität Erfurt;
Prof. Dr. Reinhard Lelgemann, Universität Würzburg;
Monika Matzner, "Stiftung Haus Lindenhof", Schwäbisch Gmünd;
Wolfgang Seel, "Münzinghof", Velden
Inhalte Ergebnisse
ZuK Vierte Zukunftskonferenz der Werkstatträte und Interessierten (ZuK)
"Wie wir in Zukunft leben und arbeiten wollen. Meine Forderungen an die Arbeit, Bildung und Mitwirkung in meiner Werkstatt." (Tagungsstätte: Kaisersaal, Futterstraße 15/16, 99084 Erfurt)
Inhalte Ergebnisse

Wollen Sie die Seite drucken? Seite drucken
Rad (Diffus)
BAG:WfbM (www.bagwfbm.de)
 © BAG:WfbM 15. Okt. 2004